v.l. Stefan Krämer, Geschäftsführer der ENNI Sport & Bäder, Guido Lohmann, Vorstandsvorsitzende der Volksbank Niederrhein, und Veranstalter Dirk Hohensträter von der ENNI Sport & Bäder (Foto: heicer)
Anzeige

Moers. Das Debüt des Moerser Neujahrskonzertes im Januar war fulminant: Das Publikum verabschiedete die Janáček Philharmonie nach einem wahren musikalischen Feuerwerk mit stehenden Ovationen. „Ein kurzer Abschied“, wie Veranstalter Dirk Hohensträter von der ENNI Sport & Bäder Niederrhein und der künstlerische Leiter Konrad Göke beim Pressegespräch zum kommenden Neujahrskonzert sichtlich erfreut bekannt gaben. Göke ist es gelungen, das europäische Spitzen-Ensemble erneut für ein Gastspiel in Moers zu gewinnen, bei dem Chefdirigent Heiko Mathias Förster in der ENNI Eventhalle wieder am Pult stehen wird. „Nachdem das tschechische Staatsorchester aus Ostrava das Moerser Konzert im Vorjahr mit einem weiteren Konzert in ihrem Terminplan kombinieren konnte, reist es am kommenden Neujahrstag ausschließlich für das Moerser Neujahrskonzert nach Deutschland.“ Der erste musikalische Paukenschlag 2018 ist wieder nur durch die Unterstützung der ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) und der Volksbank Niederrhein möglich. Die beiden Sponsoren waren bereits bei der Premiere angetreten, dieses gesellschaftliche Ereignis zu etablieren. „Der große Zuspruch bestärkt uns darin, dass dem vielfältigen Kulturangebot unserer Region dieses Highlight gefehlt hat“, freut sich ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer darauf, am Neujahrstag 2018 gemeinsam mit vielen Gästen beschwingt in das neue Jahr zu starten. So steht auch für Volksbank-Chef Guido Lohmann fest: „Mit dem Einsatz für dieses Konzert betonen wir als Bank gerade in Zeiten leerer Kassen und zunehmender gesellschaftlicher Herausforderungen einmal mehr unsere besondere Verantwortung für die Region. Das Neujahrskonzert verdient einen dauerhaften Platz im niederrheinischen Veranstaltungskalender.“

So darf sich das Publikum erneut auf den Generalmusikdirektor Heiko Mathias Förster freuen, der seine 80 Musikerinnen und Musiker in gewohnt charmanter Art durch ein ganz neues Programm führen wird. Nach der Reise über Moldau und Donau nach Wien 2017 bleibt die Janáček Philharmonie 2018 ausschließlich in Wien – bei der Musik des „Walzerkönigs“ Johann Strauß (Sohn) und seiner Zeitgenossen. Göke ist überzeugt, dass das Orchester schon mit dem ersten Stück ‘Hereinspaziert‘ von Komponist Carl Michael Ziehrer, der ab 1885 Kapellmeister des berühmten  K. u. K Infanterie-Regiments Hoch- und Deutschmeister Nr. 4  war, das Eis brechen und das Publikum in Feierlaune versetzen wird. „Das österreichische Traditionsregiment kennen sicher alle aus dem Film ‚Die Deutschmeister‘ mit Romy Schneider.“

Durch den neuerlichen Auftritt der Janáček Philharmonie steht Moers in einer Reihe mit Auftrittsorten wie New York (2012), Seoul (2013), Paris (2014), Peking (2015) und München (2015). „Dieses großartige Orchester hat bereits Weltstars wie Anna Netrebko und Jonas Kaufmann auf der Bühne begleitet“, schwärmt Göke, der von einer erneut ausverkauften ENNI Eventhalle ausgeht. Und auch Stefan Krämer und Guido Lohmann sind nach der großartigen Premiere überzeugt, dass die vielen Musikkenner und Musikliebhaber am Niederrhein diesen Konzertknaller wieder annehmen. Dabei können sich die Gäste diesmal ihren Lieblingsplatz aus mehreren Kategorien auswählen. „Alle Sitzplätze sind nummeriert und jetzt auch online buchbar. Das wird die Situation beim Einlass deutlich entspannen und die Kartennachfrage im soeben gestarteten Vorverkauf weiter beflügeln“, war dieser neue Service dem Veranstalter Dirk Hohensträter besonders wichtig.

Obwohl die Staatsphilharmonie diesmal extra für das Neujahrskonzert in Moers anreist, bleibt es für einen Teil der Sitzplätze im Tribünenbereich beim Preis von 24,50 Euro. Insgesamt staffeln sich die Preise zuzüglich Vorverkaufsgebühr bis zu 39,50 Euro für den Parkettplatz. Neben bekannten Vorverkaufsstellen in einem der ENNI-Kundenzentren, einer der Volksbank-Filialen am Niederrhein, beim Moers Marketing oder der Barbara Buchhandlung in der Moerser Burgstraße ist der Kartenkauf jetzt auch online unter www.adticket.de möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen