(Foto: privat)
Anzeige

Alpen. Unerwartete Unterstützung durch Bürgermeister Thomas Ahls erfahren in diesen Tagen die Freien Demokraten aus Alpen.

Deren Fraktions-Chef, Thomas Hommen, gibt erfreut zu: „Dass Bürgermeister Ahls unseren Wettbewerb um Vorschläge zum alten Feuerwehrgerätehaus nun aufgreift, unterstreicht die Wichtigkeit dieser Idee. In der Tat sind wir aber einmal mehr stolz auf unsere Arbeit.“ Tatsächlich hat Bürgermeister Ahls vor einigen Tagen aufgerufen, einen Wettbewerb unter den Bürgern zu Möglichkeiten der Weiternutzung der demnächst „alten“ Feuerwache in Alpen durchzuführen.

Eine Idee, die die FDP in Alpen bereits Mitte August in der Presse verlautbaren lies und bislang bereits gute Resonanz erhielt. Dazu Hommen: „Bisher sind auf unseren Aufruf, Vorschläge zur Weiternutzung des alten Feuerwehrgerätehauses einzureichen, mehr als 30 Vorschläge eingegangen. Diese wollen wir zusammenfassen und Herrn Ahls zur weiteren Verwendung zur Verfügung stellen. Mit dem neuerlichen Aufruf durch den Bürgermeister haben wir nun unseren Einsendeschluss verlängert und erwarten erneut gute Resonanz. Vorschläge können nun noch bis Ende November bei uns eingereicht werden. Sie werden dann von uns zusammengefasst ans Rathaus weitergegeben. Wir hoffen, so zu einer sinnvollen Nutzung der aus unserer Sicht leider unnötig bereits in Schließung befindlichen, alten Feuerwache beizutragen.“

Auf die Frage ob es ihn nicht verwundere, dass der Bürgermeister eine FDP Aktion unterstützt, kann sich Hommen ein Schmunzeln nicht verkneifen und mutmaßt: „Auch Herr Ahls kann eine gute Idee nicht einfach vom Tisch wischen. Und auch, weil er vielleicht am Ende des Horizontes schon eine Schwarz-Gelbe Koalition in Alpen sieht.“

Beitrag drucken
Anzeigen