Amelie Diederichs berichtete Kerstin Radomski MdB von ihren einzigartigen Erfahrungen, die sie durch das Programm Kulturweit in Mexiko gesammelt hat (Foto: privat)
Anzeige

Krefeld/Moers/Neukirchen-Vluyn. Noch bis zum 1. Dezember 2017 können sich junge Menschen für einen internationalen Kultur-Freiwilligendienst bei der Deutschen UNESCO-Kommission bewerben. Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn, Kerstin Radomski, ruft junge Menschen aus ihrem Wahlkreis dazu auf, am Programm Freiwilligen-Dienst Kulturweit teilzunehmen. „Auslandsaufenthalte stärken nicht nur den eigenen Charakter und führen zu mehr Selbstständigkeit, sie fördern auch die Fähigkeit zu Empathie und eröffnen ein interkulturelles Verständnis – beides Eigenschaften, die in dieser globalisierten Zeit unabdingbar geworden sind für ein friedliches und verantwortungsvolles Miteinander“, bestärkt Kerstin Radomski Jugendliche aus ihrem Wahlkreis, sich für den Freiwilligendienst zu bewerben. Auch die gebürtige Krefelderin Amelie Diederichs nahm bereits 2009 an Kulturweit teil und verbrachte ihren Auslandsaufenthalt am Colegio Aleman de Guasalajara in Mexiko.

Der Freiwilligen-Dienst Kulturweit ist eine Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission, gefördert durch das Auswärtige Amt und bietet jungen Erwachsenen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit, sich für sechs oder zwölf Monate in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu engagieren.

InfoKlick: www.kulturweit.de

Beitrag drucken
Anzeigen