Symbolgrafik
Anzeige

Moers. „Adipositas ist eine chronische Erkrankung, bei der sich soviel überschüssiges Körperfett angesammelt hat, dass die Gesundheit geschädigt wird“, so Heike Nitschke, die gemeinsam mit Ute Klemm die neu gegründetee Selbsthilfegruppe für Adipositas-Patienten betreut. Adipositas ist nicht gleichbedeutend mit Übergewicht. Nicht jeder Übergewichtige ist adipös. Eine Messeinheit hierfür ist der BMI (Body Mass Index). Ein BMI über 25 bedeutet Übergewicht, bei einem BMI von 30 spricht man von adipös.

Die Selbsthilfegruppe, die jeden zweiten Montag im Monat um 19:00 Uhr im St. Josef Krankenhaus zusammenkommt, ist kostenlos und unverbindlich für Interessierte. „Gerne können auch die Partner mitgebracht werden“, so Ute Klemm. Bei den Treffen steht nicht nur der Erfahrungsaustausch im Vordergrund, sondern gegenseitige Motivation und Hilfestellung bei Arzt- und Therapeutensuche. Fachvorträge informieren über konventionelle und operative Therapiemöglichkeiten. Und last but not least wird es auch gemeinsame Aktivitäten geben.

Das erste Gruppentreffen findet am Montag, 13. November 2017 statt. Heike Nitschke und Ute Klemm freuen sich heute schon auf eine rege Teilnehmerzahl.

Beitrag drucken
Anzeigen