Zwei Teilnehmerinnen freuen sich im letzten Jahr über ihre tollen Leistungen (Foto: FOTO-DESIGN-FELDHAUS)
Anzeige

Schermbeck. Am 28. und 29. Oktober findet das traditionsreiche Ponyfestival auf der Reitsportanlage des RV Lippe-Bruch Gahlen statt. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für das jährliche Ponyfestival Gahlen mit über 400 abgegebenen Nennungen auf Hochtouren, denn in diesem Jahr werden die Ponyreiter von Nah und Fern bereits in der Ferienmitte in Gahlen an den Start gehen. „Eine Terminverschiebung vom Ende auf die Mitte der Ferien war nötig, um eine Überschneidung mit einem weiteren hochklassig besetzten Ponyturnier in Legden zu vermeiden“, erzählt Christiane Rittmann und führt fort, dass „diese Überschneidung für beide Veranstalter nicht optimal gewesen wäre.“

Die Ponyreiter aus dem Umkreis werden mit Dressuren und Springen der Klassen E und A das Turnier eröffnen. Aber bereits der Samstagnachmittag fährt mit einem echten Highlight auf. Um 15.15 Uhr nämlich startet der Ponynachwuchs im Mannschaftsspringen. Der Samstagabend verspricht erneut Spannung, denn bevor um 19.30 Uhr das erste M-Springen des Turniers beginnt, wärmen sich die Reiterinnen und Reiter in sogenannten Einlaufspringen der Klasse L sprichwörtlich auf. Wieder im Programm ist die Finalprüfung zum Nachbarschulte-Pony Cup am Sonntag, für das sich – ganz zur Freude des Gahlener Ehrenvorsitzenden Heiner Nachbarschulte – Pia Linneweber qualifiziert hat. Nach den Prüfungen für die Nachwuchsreiterinnen und Reiter aus der Umgebung, rundet der Große Ponypreis Gahlen 2017, ein M*-Springen mit Siegerrunde den zweiten Turniertag an der Nierleistraße ab. Eine weitere Prüfung haben die Verantwortlichen und Teilnehmer während der Zweitagesveranstaltung zusätzlich zu nehmen, denn wie die Vorsitzende Christiane Rittmann erzählt „werden am Turnierwochenende die Uhren umgestellt. Wir haben dies im Zeitplan extra rot markiert, damit auch alle pünktlich kommen.“

Viel Sport, Spannung und hoffentlich erfolgreiche Turniertage für die Gahlener Reiter stehen also für den RV Lippe-Bruch Gahlen ins Haus.

Beitrag drucken
Anzeigen