(Symbolfoto)
Anzeige

Mülheim. Nach einem Facebookpost in einer Mülheimer Gruppe ermittelt nun die Polizei. Die Melderin (24) veröffentlichte einen Facebookpost, indem sie den Usern von eine möglichen versuchten Kindesentführung berichtete.

Nachdem besorgte Usern der Gruppe und Medienvertreter bei der Polizei nachfragten, nahmen Beamte der Wache Mülheim Kontakt zu der Melderin auf. Sie gab in ihrer Vernehmung an, dass sie die Gathestraße in Richtung Mellinghofer Straße gelaufen ist. In Höhe der Kreuzung Düsterweg / Gathestraße / Schüttberg näherte sich von hinten ein grüner Transporter, besetzt mit zwei Personen. Die auf dem Beifahrersitz befindliche Frau, zirka 40 Jahre alt und von südländischem Aussehen, ergriff plötzlich den etwas versetzt laufenden 4-jährigen Sohn der Melderin. Die 24-Jährige rannte daraufhin zu ihrem Kind, das augenblicklich von der Frau losgelassen wurde. Daraufhin setzte der grüne Transporter die Fahrt in den Schüttberg vor.

Der Fahrer soll ebenfalls zirka 40 Jahre alt und von südländischen Aussehen gewesen sein. Beide Personen werden als korpulent beschrieben. Die Polizei ermittelt nun und bittet Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der Kreuzung oder dem Schüttberg gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.

Beitrag drucken
Anzeigen