Der Bewegungsraum gehört zum KiTa-Bereich, aber hier finden auch immer wieder Veranstaltungen statt, zu denen auch die Ausflügler aus dem Kinder- und Jugendhospiz kommen, erklärte Diane Kamps (Oberin DRK-Schwesternschaft Krefeld) den Besuchern Horst Krefelder (vorne), Hartmut Böhnhardt, Peter Terkatz und Michael Holzmann (stehend v.li.) (Foto: DRK-Schwesternschaft Krefeld)
Anzeige

Krefeld. Er hat an einem Abend exakt 1169,97 Euro für das stups-KINDERZENTRUM an Spenden gesammelt: Der Krefelder Sänger Horst Krefelder war jetzt zur Spendenübergabe in das Kinderzentrum und zu Diane Kamps, der Oberin der DRK-Schwesternschaft Krefeld, gekommen.

Krefelder hatte am 30. September in der Disko „St. Antons“ von Michael Holzmann den neuen Song der Krefeld Pinguine und eine neue eigene Single präsentiert. Mit Unterstützung der Pinguine hatte es eine Versteigerung verschiedener Fan-Artikel und anderer Spenden gegeben und der Fan Club Mallorca aus Neuwied hatte alleine fast ein Drittel der Spendensumme aufgebracht. Als Überraschungsgast war an dem Abend dann auch noch sein Sohn Nico Krefelder mit ihm aufgetreten. Besonders gerührt sei er gewesen, dass die neunjährige Dilara in einer Tasse 9,97 Euro gesammelt und ihm an diesem Abend übergeben hatte, berichtete der Sänger.

Diane Kamps dankte Krefelder für die Spendensammlung und erklärte den Besuchern die Arbeit im stups – sowohl im stationären Bereich mit inklusiver Großtagespflege, KiTa und Kinder- und Jugendhospiz sowie die ambulanten Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien mit kranken oder behinderten Kindern. Die Besucher waren beeindruckt – und sind bereit, auch künftig das Kinderzentrum zu unterstützen.

Beitrag drucken
Anzeigen