(Symbolfoto)
Anzeige

Oberhausen. Schon mehrfach hatte ein Zeuge auf dem Bahnhofsvorplatz verdächtige Vorgänge beobachtet und der Polizei gemeldet. Männer mit nordafrikanischem Erscheinungsbild waren in kleineren Gruppen zusammengekommen, Plastiktütchen wechselten gegen Bargeld den Besitzer und alle Beteiligten gingen schnell wieder auseinander.

Gestern Nachmittag (25.10.) informierte der Zeuge die Polizisten erneut. Als die mit ihm sprachen entdeckten sie einen der verdächtigen Männer (26). Schnell hatten die Polizisten ihn eingeholt und kontrolliert.

Drogen fanden sie zwar nicht, dafür aber einen Teleskopschlagstock, größere Mengen Bargeld und weitere Beweismittel, die den Verdacht auf Handel mit Betäubungsmitteln bekräftigten.

Der Mann sitzt jetzt im Polizeigewahrsam und die Drogenfahnder ermitteln. Die gezielten Aktionen gegen Kriminelle am Hauptbahnhof und den angrenzenden Parks gehen unvermindert weiter! (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen