( © Solene Person)
Anzeige

Dinslaken. Der virtuose Bassist ist beim Dinslakener Publikum gern gesehen und gehört: Renaud Garcia Fons, ist er doch inzwischen bereits zum vierten Mal Gast der Jazzinitiative. Mit dem Duo Fuera begeisterte er 2010 im Rahmen der Fantastival Jazznight und genauso unvergessen waren seine gemeinsamen Auftritte mit dem Gitarristen Nguyên Lê.

Nun kehrt Renaud Garcia Fons mit seinem neuen Trio zu uns zurück. Nach der Duo-Arbeit mit dem türkischen Kenençe Spieler Derya Türkan – zu hören auf dem Album „Silk Moon“ – wendet Renaud Garcia-Fons dem Mittelmeer erst einmal den Rücken und richtet den Blick auf seine Heimatstadt Paris. Neue Kompositionen laden uns auf eine Traumreise durch den melodischen Charme von damals und dem lebendigen, kosmopolitischen Paris von heute ein: Walzer, Balladen, Jazz, klassische Musik und zeitgenössischer Groove. Dieser Spaziergang durch die Straßen von Paris wird begleitet von Renauds Bass, David Ventucci am Akkordeon und Stephan Caracci (vibes, percussion), einem Ensemble aus Virtuosen und Poeten gleichermaßen. Von „Montmartre en courant“ zu „Rue du Dragon“ ist „Revoir Paris“ die perfekte Melange aus Musik, Groove, Poesie und nostalgischen Klängen, die an die Worte von Charles Trenet erinnert.

So, 5.11.2017 Jazz in Dinslaken

Renaud Garcia Fons Trio „Revoir Paris“

  • Veranstaltungsort: Ledigenheim Lohberg, Stollenstraße 1, 46537 Dinslaken
  • Nachholtermin
  • Sonntag, 5.11.2017 / Beginn: 18.00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr)
  • VVK: 19,50 € / 15,50 €
  • AK: 24,00 € / 17,00 €
  • Das ursprünglich für den 31. März angesetzte Konzert mit Renaud Garcia Fons und seinem Trio wird nun nachgeholt. Tickets vom März behalten ihre Gültigkeit. Bitte beachten Sie die abweichende Anfangszeit 18:00 UHR!! Es gibt noch einige Karten im VVK und an der Abendkasse.
Beitrag drucken
Anzeigen