Alle zwei Wochen arbeitet Manuel Mau bei Pater Tobias im Cafè "Offener Treff mit Herz" (Foto: Projekt LebensWert)
Anzeige

Duisburg. Das Jugendrotkreuz-Projekt “Soziale Kompetenz  (SoKo) in der Schule erwerben” kooperiert mit weiterführenden Schulen im gesamten Raum NRW. Schüler/innen der 8. Klasse engagieren sich freiwillig 60 Stunden (insgesamt) in einer sozialen oder kulturellen Einrichtung. Dazu zählen auch Vorlesen bei Senioren oder im Kindergarten, Hausaufgabenhilfe, Teilnahme an Spielnachmittagen und Einkaufsdienst. Das Projekt SoKo dient der Demokratie- und Werteerziehung von Schulkindern.

Der 13-jährige Manuel Mau, der mit seinen Eltern und zwei Geschwistern in Meiderich wohnt, macht sein Praktikum bei Pater Tobias im Cafè “Offener Treff mit Herz” in Neumühl. Alle zwei Wochen arbeitet er an Samstagen und Sonntagen für ein Jahr. Manuel ist in der 8. Klasse an der Gesamtschule in Meiderich.

“Ich freue mich, dass Manuel diesen so wertvollen Dienst in unserem Cafe “Offener Treff mit Herz” absolviert. Schon nach dem ersten Tag, wollen wir ihn nicht mehr missen. Unsere Gäste und das Team sind so begeistert und er bedient schon sehr gut, sehr freundlich und kann bereits kassieren”, so der Pater, der das Cafè mit seiner Küchenchefin Nicole Heil seit über 3 1/2 Jahren führt. Am vergangenen Sonntag freute sich Manuel über die zahlreichen Gäste, die sich für das Muschelessen angemeldet hatten und durfte sie, wie als “normale” Servicekraft auch, bedienen.

Nach den insgesamt 60-stündigen Einsatz in einem Jahr, wird Manuel Mau von dem Deutschen Roten Kreuz ein Zertifikat erhalten. Und natürlich auch vom Projekt LebensWert. Später haben die Schüler/innen bessere Chancen bei Bewerbungen und Praktika-, Studien und Ausbildungsplätzen. “Manuel gehört jetzt schon nach zwei Tagen zum TEAM . Wir finden seinen Einsatz einfach KLASSE!”, so Pater Tobias.

Beitrag drucken
Anzeigen