Kulturdezernent Hans-Georg Lohe (links) und Aquazoo-Direktor Dr. Jochen Reiter (rechts) mit Adam, Cornelia, Liv und Max Dahlke aus Marl (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister)
Anzeigen

Düsseldorf. Vor weniger als einem halben Jahr öffnete das Aquazoo Löbbecke Museum nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Ein immens großer Besucherstrom erreichte den Aquazoo am Eröffnungswochenende um den 22. September. Seitdem lassen sich im Schnitt über 11.300 Neugierige pro Woche von Brillenpinguin, Doktorfisch, Rotaugenlaubfrosch und Co. faszinieren.

Am Samstag, 24. Februar, durfte der Aquazoo nun seinen 250.000. Besucher begrüßen: Adam Dahlke aus Marl. Kulturdezernent Hans-Georg Lohe und Aquazoo-Direktor Dr. Jochen Reiter hießen den besonderen Gast mit seinen beiden Kindern Liv und Max und der Großmutter Cornelia um 14.49 Uhr willkommen und überreichten einen Blumenstrauß, Freikarten und ein Infopaket.

“Der Aquazoo hat sich für das erste Jahr nach der Wiedereröffnung das Ziel von 500.000 Besucherinnen und Besuchern gesetzt. Nach fünf Monaten hat das Institut nun die Hälfte erreicht. Das ist eine hervorragende Zwischenbilanz und zeigt, wie beliebt das Institut ist”, sagt Kulturdezernent Hans-Georg Lohe.

“Dass wir heute den 250.000. Besucher begrüßen durften, freut uns unglaublich. Seit der Wiedereröffnung am 22. September erhalten wir einen großen Zuspruch. Das zeigt nicht nur die bisherige Besucherzahl: Mittlerweile unterstützen über 200 Aquazoo-Fans mit ihren Patenschaften das Institut. Auch unsere vielfältigen Bildungsangebote werden von Groß und Klein begeistert angenommen. Das ist überwältigend. Wir hoffen natürlich, dass wir auch in Zukunft diese Faszination für unser Haus wecken können”, sagt Dr. Jochen Reiter.

Beitrag drucken
Anzeigen