Der Brumisateur erzeugt einen Wassernebel, der die Haut leicht benetzt und bei der direkten Verdunstung eine kühlende Wirkung zeigt (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young)
Anzeigen

Düsseldorf. Wasser(nebel) marsch!

Besucher und Teilnehmer des “Olympic Adventure Camp” können sich noch bis Samstag, 25. August, auf dem Apolloplatz abkühlen. Das Umweltamt der Stadt Düsseldorf setzt einen sogenannten Brumisateur, also einen Wasserzerstäuber ein, der für angenehme Erfrischung sorgt, ohne “nass zu machen”.

“Die Stadt muss vorsorgen, um insbesondere empfindliche Bevölkerungsgruppen vor extremer Hitze zu schützen. Klimaprognosen für die Landeshauptstadt Düsseldorf zeigen, dass länger andauernde Hitzeereignisse in Zukunft öfter auftreten werden”, erklärt Umweltdezernentin Helga Stulgies. “In den letzten 50 Jahren ist die mittlere Lufttemperatur um rund 1 Grad Celsius in der Stadt gestiegen und die Zahl der heißen Tage mit Tageshöchstwerten über 30 Grad Celsius hat sich deutlich erhöht.”

“In Paris gehören Brumisateure im Hochsommer zum alltäglichen Stadtbild”, ergänzt Umweltamtsleiter Thomas Loosen. “Die nur in den Sommermonaten installierten Anlagen erfreuen sich dort großer Beliebtheit und ziehen Menschen während Hitzeperioden magisch an – auch ältere Menschen und Kinder, die zu den besonders empfindlichen Bevölkerungsgruppen zählen.”

Der Einsatz von Brumisateuren ist eine Möglichkeit, großer Hitze in der Stadt entgegenzuwirken. Es gibt aber auch zahlreiche weitere Aktivitäten der Stadt zur Klimaanpassung und zum Klimaschutz, bei dem die Senkung der Emission von Treibhausgasen im Vordergrund steht. Mehr darüber findet sich im Netz unter www.duesseldorf.de/umweltamt/umweltthemen-von-a-z/klimaschutz und www.duesseldorf.de/umweltamt/umweltthemen-von-a-z/klimaschutz/klimaschutz-komplett/klimaanpassung

Wirkung von Brumisateuren
Im Juni war ein Brumisateur bereits beim Beachvolleyballturnier am Rheinufer im Einsatz – der Test der Zerstäuber geht jetzt also in die zweite Runde. Die Geräte erzeugen einen Wassernebel, der die Haut leicht benetzt und bei der direkten Verdunstung eine kühlende Wirkung erzeugt. Dieser Effekt – die sogenannte Verdunstungskühle – wirkt für den Menschen erfrischend, der Organismus wird abgekühlt und der Kreislauf entlastet. Ein weiterer Vorteil: Der Körper wird lediglich feucht und nicht nass.

Beitrag drucken
Anzeigen