Verleihung des Landesverdienstordens durch Ministerpraesident Armin Laschet auf Schloss Dyck (Foto: Ralph Sondermann)
Anzeige

Essen. Ministerpräsident Armin Laschet zeichnete am Donnerstag 19 Bürgerinnen und Bürger für ihr außergewöhnliches Engagement mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen aus.

Im Rahmen der Feierstunde im Schloß Dyck in Jüchen wurde auch der Essener Turgay Tahtabas geehrt. Mit der Auszeichnung wurden nicht nur seine zahlreichen Aktivitäten gewürdigt, mit denen er sich für Lernförderung und umfassende Bildung von Kindern in sozialen Brennpunkten einsetzt, sondern auch seine gelebte Integration, durch die er ein Beispiel für nachbarschaftliches Zusammenleben gibt.

Bürgermeister Rudolf Jelinek wohnte der Ordensverleihung im Schloß Dyck bei und gratulierte dem Preisträger im Namen der Stadt Essen: “Ich freue mich sehr, dass Ihnen diese Anerkennung für Ihr großartiges Engagement um benachteiligte Kinder unserer Stadt zuteil wurde.”

Beitrag drucken
Anzeigen