Der Dank gilt allen Kunden und dem Team, die gemeinsam die Spendensumme ermöglicht haben. Es freuen sich Robin Armbrost, Florian Lippoldt, Markus Wollinger und Lennart Kortmann (v.li.) bei der Scheck-Übergabe an Susanne Oestreich (Hausleiterin Villa Sonnenschein) (Foto: privat)
Anzeigen

Krefeld. Das diesjährige Sommerfest für Kunden und Mitarbeiter war ein schöner Tag – und dazu gab es auch wieder ein schönes Spenden-Ergebnis: Florian Lippoldt, der Leiter des ZERO Profi-Malermarkt in Krefeld, und seine Mitarbeiter Robin Armborst, Markus Wollinger sowie Azubi Lennart Kortmann übergaben jetzt einen Scheck über € 1 700,- an Susanne Oestreich, die Hausleiterin der Villa Sonnenschein.

Mit der Spende möchte das Team in diesem Jahr zum dritten Mal das Elternhaus des Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld unterstützen.

Beim Sommerfest mit den Kunden hatte der Zero Malermarkt „einen besonderen Einkaufs-Rabatt von 10 Prozent angeboten, den sie entweder gestaffelt für sich nutzen oder als Spende zur Verfügung stellen konnten. Alle haben direkt alles als Spende abgegeben, als sie hörten, dass es für den Förderverein und Ihre Arbeit für Kinder mit Krebserkrankungen bestimmt war“, berichtete er bei der Scheck-Übergabe an Susanne Oestreich.

Die sieben Märkte der ZERO-Kette unterstützen jedes Jahr ein soziales Projekt – wobei das jeweilige Team den Spendenzweck frei wählen kann. „Wir haben uns wieder für den Förderverein entschieden, weil wir das Hilfskonzept kennen und für eine sinnvolle Sache halten“, so Marktleiter Lippoldt. Er sei sehr froh, dass die Spendensumme in diesem Jahr wieder so hoch sei und die Kunden so gut mitgemacht hätten.

Beitrag drucken
Anzeigen