Anpfiff in der Covestro SoccArena - v.l.n.r.: Jörg Heydel (Geschäftsführender Vorstand SC Bayer 05 Uerdingen), Markus Schön (Sportdezernent der Stadt Krefeld), Cordula Meisgen (Stellvertretende Vorsitzende des Stadtsportbund Krefeld) Dr. Sven Michael Hansen (Head of Operations, Covestro Uerdingen), Dr. Wilfried Hocks (Vorsitzender SC Bayer 05 Uerdingen), eröffneten die neue Kleinfeldhalle auf dem Gelände des Covestro Sportpark Krefeld (Foto: Dirk Hansen)
Anzeigen

Krefeld. Die Spiele in der Covestro SoccArena am Löschenhofweg können beginnen: Gemeinsam mit Dr. Wilfried Hocks, Vorsitzender des SC Bayer 05 Uerdingen, und Geschäftsführer Jörg Heydel eröffneten Markus Schön, Sportdezernent der Stadt Krefeld, und Dr. Sven Michael Hansen, Produktionsleiter am Covestro-Standort Uerdingen, die neue Outdoor-Sportanlage symbolisch mit einem Torwandschießen.

„Die Covestro SoccArena ist eine in der Umgebung einzigartige Sportfläche und ein weiterer Schritt in Richtung Innovation und Modernisierung des Sportparks“ erklärt Dr. Wilfried Hocks im Rahmen der feierlichen Einweihung. Markus Schön zeigte sich erfreut, dass das neue Angebot offen für alle ist und demnach auch von Nicht-Mitgliedern genutzt werden kann: „Wir freuen uns, dass ein Verein wie der SC Bayer als Initiator für moderne Sportentwicklung in der Stadt steht.“

Die neue 30 x 15 Meter große multifunktionale Kleinfeld-Freilufthalle im Covestro Sportpark ist von allen Seiten offen, bietet aber durch ein Dach entsprechenden Schutz vor Regen, Schnee und Wind. Besondere Highlights sind die manuell bedienbare LED-Spielstandsanzeige, die automatische Messung der Torschuss-Geschwindigkeit, vier Funinho-Kleintore sowie die Möglichkeit das Audio-System zum Abspielen der eigenen Musik zu nutzen. Die „Covestro SoccArena“ wird nicht nur den Mitgliedern des SC Bayer 05 zur Verfügung stehen, sondern kann auch von anderen Sportgruppen gebucht werden. „Die neue Halle ermöglicht ganzjährige Outdoor-Aktivitäten“, erklärt Jörg Heydel, Geschäftsführer des SC Bayer 05 Uerdingen, das Konzept der neuen Anlage, in die der Verein rund 340.000 Euro investiert. Neben der beleuchteten Laufstrecke und der Beachanlage stellt der Sportpark damit nun ein weiteres in der Umgebung einzigartiges Angebot für Jedermann zur Verfügung.

Als Hauptsponsor und Namensgeber leistet der Werkstoffhersteller Covestro einen wichtigen Baustein zur Finanzierung des Projekts. Im Unterschied zu normalen Sportinfrastrukturprojekten muss sich die Freiluft-Halle nämlich durch Sponsoring- und Vermietungseinnahmen wirtschaftlich selbst tragen. „Die Sportförderung hat für uns eine große Tradition. Nach der Loslösung vom Bayer-Konzern führt Covestro die Unterstützung lokaler Sportvereine fort“, erklärt Dr. Sven Michael Hansen. Die Zusammenarbeit mit dem benachbarten SC Bayer 05 Uerdingen wurde sogar noch weiter intensiviert. Vor wenigen Wochen fand erstmals der vom SC ausgerichtete Triathlon am Elfrather See mit mehr als 1.000 aktiven Teilnehmern und 5.000 Zuschauern als „Covestro Triathlon“ statt.

Wer das neue Kunstrasen-Kleinfeld nutzen will, kann über das Online-Buchungssystem covestro-soccarena.de Termine reservieren. Ideal ist die Covestro SoccArena – wie der Name schon sagt – für Fußballer, die in kleiner Teamstärke auf die 4 x 2 Meter großen Tore spielen wollen. Darüber hinaus werden aber auch Fitness- und Rehasportgruppen des Vereins das Angebot nutzen können. „Die neue Covestro SoccArena ist das neue Zentrum im Covestro Sportpark“, betont Hocks. Das Kleinfeld liegt direkt neben den Dreifachsporthallen, Beachclub und Rasenplätzen.

Insgesamt unterstützt Covestro 58 Sport-, Hobby- und Kulturvereine mit rund 50.000 Mitgliedern. Der Konzern gehört mit 30 Standorten weltweit und rund 16.200 Mitarbeitern zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Im Chempark Krefeld-Uerdingen beschäftigt Covestro rund 1.000 Mitarbeiter.

Beitrag drucken
Anzeigen