(Foto: privat)
Anzeigen

Xanten. Mit Umstellung des Fahrplans in diesem Sommer wurden auf Vorschlag der Stadt Xanten einige Bushaltestellen umbenannt, welche noch historisch gewachsene Bezeichnungen hatten, die aber mit der heutigen Örtlichkeit teilweise nicht mehr in Zusammenhang gebracht werden konnten. Deshalb kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Schwierigkeiten bei der Orientierung für die Fahrgäste.

Neben vielen anderen Haltestellen erhielt nun auch die Haltestelle „Fährhaus“ an der beliebten gleichnamigen Gastronomie ihren neuen Namen „Rheinfähre“. Künftig können also Bürger und Gäste mit diesem bekannten Namen viel einfacher Ihre Haltestelle finden und zuordnen.

Bürgermeister Thomas Görtz zeigte sich sehr erfreut, dass der Betreiber der Gastronomie „Rheinfähre“, Murat Kazak, spontan die Idee des Bürgermeisters aufgriff und die Kosten der Umbenennung als Sponsor zur Hälfte mitfinanzierte.

„Ein kurzes Telefonat und wir waren uns einig, dass das eine gute Sache sowohl für die Stadt als auch für Gastronomie und Fähranlegestelle ist“, bekräftigten beide bei der offiziellen Vorstellung der neuen Haltestelle.

Beitrag drucken
Anzeigen