Von vorne: Kimberley Boettger-Soller (Wellgunde), Anke Krabbe (Woglinde) und Ramona Zaharia (Floßhilde) (Foto: Hans Jörg Michel)

Düsseldorf. An der Deutschen Oper am Rhein steht die Neuproduktion von Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ vor dem Abschluss: Im Opernhaus Düsseldorf ist am Samstag, 27. Oktober, um 17.00 Uhr Premiere für die „Götterdämmerung“ in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf. Generalmusikdirektor Axel Kober hat die musikalische Leitung.

Erdas Töchter, die Nornen, erinnern an die verhängnisvollen Taten der vergangenen Zeit: Das Geflecht aus Macht, Gier, Schuld und Verbrechen hat sich in einer Art gordischem Knoten verfangen. Die Götter sind entmachtet, doch Alberich verfolgt seinen Plan: Er flüstert seinem Sohn Hagen ein, Siegfried zu töten und den Ring zurückzugewinnen. Hagen gelingt es, Siegfrieds Vertrauen zu gewinnen, um ihn schließlich zu ermorden. In Siegfrieds Verführbarkeit zeigt sich erneut die verheerende Wirkung des Nibelungenrings. Erst als Brünnhilde ihn den Rheintöchtern zurückgibt, scheint der Fluch gebannt.

Nach seinem gefeierten Debüt als Siegfried verfängt sich Michael Weinius nun als tragischer Held in den Racheplänen Alberichs (Michael Kraus). Als weltweit gefragte Wagner-Interpreten und Mitglieder des hauseigenen Ensembles sind Linda Watson und Hans-Peter König als Brünnhilde und Hagen zu erleben. Bogdan Baciu debütiert als Gunther, Sylvia Hamvasi als Gutrune, Katarzyna Kuncio als Waltraute. Ihre finalen Kämpfe und Intrigen spielen sich am und auf dem Rhein ab, der als mythologischer Ort auch im Bühnenbild von Dieter Richter präsent ist. In einer Art Endspiel vollzieht sich hier der Untergang der alten Welt.

 

Götterdämmerung

Dritter Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“
Text vom Komponisten

In deutscher Sprache mit Übertiteln / Dauer: ca. 5 ½ Stunden, zwei Pausen

Musikalische Leitung: Axel Kober                                          Kostüme:Renate Schmitzer

Inszenierung: Dietrich W. Hilsdorf                                         Licht: Volker Weinhart

Bühne: Dieter Richter                                                                Chorleitung:Gerhard Michalski

Dramaturgie Bernhard F. Loges / Anna Grundmeier

Besetzung:

Siegfried: Michael Weinius                                                       1. Norn:Susan Maclean

Gunther: Bogdan Baciu                                                            2. Norn:Sarah Ferede

Hagen: Hans-Peter König                                                          3. Norn:Morenike Fadayomi

Alberich: Michael Kraus                                                            Woglinde:Anke Krabbe

Brünnhilde: Linda Watson                                                       Wellgunde:Kimberley Boettger-Soller

Gutrune: Sylvia Hamvasi                                                           Floßhilde:Ramona Zaharia

Waltraute: Katarzyna Kuncio                                                   Chor:Chor der Deutschen Oper am Rhein

Orchester:Düsseldorfer Symphoniker

 

„Götterdämmerung“ im Opernhaus Düsseldorf: Sa 27.10. – 17 Uhr (Premiere), Do 01.11. – 17 Uhr,

So 18.11. – 17 Uhr, So 25.11. – 17 Uhr, So 02.12. – 15.00 Uhr, So 23.06. – 17 Uhr

„Götterdämmerung“ im Theater Duisburg (neue Besetzung): So 05.05. – 17 Uhr (Premiere),

So 12.05. – 17 Uhr, So 02.06. – 17 Uhr

Beitrag drucken
Anzeigen