Stadtarchivar Sven Woelke (Foto: privat)
Anzeigen

Kaarst. Das Kaarster Stadtarchiv feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Am kommenden Dienstag, 20. November 2018, 19.30 Uhr feiert die Stadt dieses Jubiläum im Atrium des Rathauses mit einem Vortragsabend. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, alle Kaarster Bürger sind eingeladen.

Am 1. Juni 1978 nahm das Stadtarchiv offiziell seine Arbeit auf, der erste Archivar hieß Karl Friedrich Lösse. Seitdem hat sich viel verändert und das Archiv steht insbesondere vor der Herausforderung, das vorhandene Archivgut zu digitalisieren und damit langfristig nutzbar zu machen. 12.000 originale Akten und Amtsbücher aus fünf Jahrhunderten sowie Fotos, Plakate, Karten und Pläne lagern im Untergeschoss des Kaarster Rathauses.

Über die Arbeit des Archivs, seine Vorgeschichte, den jetzigen Bestand und die Perspektiven referiert Stadtarchivar Sven Woelke am Dienstagabend.

Beitrag drucken
Anzeigen