Bürgermeisterin Ulrike Westkamp übergibt die Ehrenurkunde des Bundespräsidenten den Eheleuten Yvonne und Michael Hülsdonk zusammen mit Sohn Mario und Tochter Mara (Foto: privat)
Anzeigen

Wesel. Die kleine Mara Hülsdonk aus Wesel-Büderich hat einen ganzen besonderen Paten. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Ehrenpatenschaft des siebten Kindes der Familie Hülsdonk. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp überreichte die Glückwünsche, die Ehrenurkunde und die Geschenke des Bundespräsidenten sowie der Stadt Wesel.

Die Eheleute Yvonne und Michael Hülsdonk berichteten, dass im Hause Hülsdonk immer was los ist. Die Geschwister Mara, Mario, Marie Sofie, Marlon, Marius, Marvin und Marcel Hermann – sieben Mal M –verbringen gerne und häufig zusammen ihre Zeit. Besonders auf das gemeinsame Mittagsessen legen Mutter Yvonne und Vater Michael Hülsdonk viel wert.

Ehrenpatenschaft Die Patenschaft hat vor allem einen symbolischen Charakter. Die Übernahme stellt die „besondere Bedeutung heraus, die Familien und Kinder für unser Gemeinwesen haben“, so der Bundespräsident auf seiner offiziellen Internetseite. Seit 1949 – im Jahr der Gründung der Bundesrepublik – übernimmt der amtierende Bundespräsident die Patenschaft des siebten Kindes einer Familie. Seitdem sind über 80.000 Ehrenpatenschaften übernommen worden. Im vergangenen Jahr (2017) waren es 460.

Beitrag drucken
Anzeigen