(Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. Heutzutage 25 Jahre bei ein und demselben Arbeitgeber beschäftigt zu sein, ist schon nicht alltäglich! 25 Jahre in der gleichen Position zu sein, ist schon etwas Besonderes! Aber sich 25 Jahre mit so viel Freude und Engagement an seiner Arbeitsstelle einzusetzen, ist eine Seltenheit.

Auf den Schulleiter der Europaschule Norbert Giesen treffen alle 3 Punkte zu. Er feierte jetzt „dienstliche Silberhochzeit“ an „seiner“ Europaschule. Und viele feierten gemeinsam mit ihm. Neben den derzeitigen Kolleginnen und Kollegen, die ihn mit Tatkraft unterstützen, lud er seine Weggefährtinnen und –gefährten der Vergangenheit und Gegenwart ein, um mit ihnen gemeinsam zu feiern und sich zu erinnern.

Und sie kamen alle: Ehemalige Konrektoren wie Edith Catrein-Diering, Barbara Mennekes, Beatrix Langenbeck-Schwich und Christiane Feldmann. Udo Schwarting und Wolfgang Fillers. Auch Jochem Int-Veen und Jürgen Albri, zwei mittlerweile pensionierte Dezernenten der Bezirksregierung Düsseldorf, hatten den weiten Weg nicht gescheut und gratulierten herzlich. Da die Europaschule mit der Stadt Rheinberg eng zusammenarbeitet, durften die Bürgermeister natürlich nicht fehlen!

Ute Schreyer war in mehrfacher Funktion dabei – sie unterrichtete bis zu ihrer Wahl als erste Bürgerin der Stadt Rheinberg im Jahr 1999 fast 26 Jahre an der Hauptschule Rheinberg. Ihr Nachfolger im Amt Hans-Theo Mennicken ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls zu gratulieren. Der amtierende Bürgermeister Frank Tatzel, der mit Helga Karl, Leiterin des Fachbereichs Schule, Sport und Kultur gerne der Einladung von Norbert Giesen folgte, bedankte sich für die vertrauensvolle gute Zusammenarbeit. „Dank Ihres Einsatzes haben viele hundert junge Menschen an Ihrer Schule das nötige Rüstzeug für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben erhalten!“, so Frank Tatzel.

Beitrag drucken
Anzeigen