(Foto: privat)
Anzeige

Mülheim. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung 1 freut sich über die Beseitigung von zwei „Vermüllungsschwerpunkten“ im Stadtgebiet, den Spielplatz an der Charlottenstraße und die Wertstoffsammelstelle an der Tilsiter Straße im Rumbachtal.

Peter Pickert, SPD-Fraktionsvorsitzender in der BV 1, berichtet: „Im August diesen Jahres fiel uns auf, dass die Vermüllung auf dem Spielplatz an der Charlottenstraße enorm war. Es lag so viel Dreck auf dem Boden, dass Ratten zu ständigen Begleitern der spielenden Kinder wurden. Und auch auf den angrenzenden Grundstücken zeigte sich ein verheerendes Bild.“ So habe ein nahegelegenes Lebensmittelgeschäft seine Abfälle direkt neben dem Spielplatz abgeladen. Daraufhin stellte die SPD für die Septembersitzung eine Anfrage, die sich mit der Problematik beschäftigte. Pickert: „Angesichts der Situation musste auch die Frage gestellt werden, ob es an dieser Stelle überhaupt noch zu vertreten war, dass Kinder hier spielen.“ Als Reaktion ist nicht nur auf dem Spielplatz gründlich aufgeräumt worden, auch in der Umgebung wurde der Müll beseitigt.

„Dicke Bretter waren auch bei der Verlagerung der Wertstoffsammelstelle an der Tilsiter Straße zu bohren. Der alte Standort wurde ständig von `liebenswerten Menschen´ zugemüllt“, so Pickert. Die Bezirksvertretung 1 habe hier in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Rumbachtal den neuen Standort gegen den Widerstand der Verwaltung, die eine anderen Aufstellort bevorzugte, durchgedrückt und beschlossen.

„Es bleibt zu hoffen, dass an beiden Orten auch in Zukunft regelmäßig gereinigt wird und sich der Zustand nicht wieder ins Negative verkehrt. Wir bleiben jedenfalls weiter am Ball“ so das Fazit von Peter Pickert.

Beitrag drucken
Anzeigen