Kerzenschein wird den Dom am Freitag erhellen (Foto: Bischöfliche Pressestelle / Christian Breuer)
Anzeige

Xanten. Das elektrische Licht wird am Freitag, 7. Dezember, im Xantener Dom abgeschaltet. Nur Kerzenschein wird das Gebäude dann erleuchten. Traditionell am Freitag vor dem zweiten Advent lädt die Propsteigemeinde St. Viktor ab 16.30 Uhr zum Lichterdom ein. Viele helfende Hände sind notwendig, um die rund 1000 Kerzen anzuzünden, sowohl die Messdiener als auch die Pfadfinder werden sich beteiligen. Musikalische Unterstützung gibt es von der Dommusikschule, die den Lichterdom begleiten wird.

Beginn des Programms ist bereits um 16.30 Uhr mit verschiedenen Angeboten für Kinder und Familien. An mehreren Stellen im Dom wird es Stationen geben, an denen das Motto „Für Dein Leben gern“ aufgegriffen wird. Dabei handelt es sich um den neuen Claim des Bistums Münster, der vor wenigen Wochen vorgestellt wurde. Kaplan Christoph Potowski erklärt: „Dieser Satz ist noch nicht im Alltag angekommen, wir wollen ihn hier bekannter machen und verankern. Beim Lichterdom werden wir ihn komplett auseinandernehmen und jedes einzelne Wort für sich betrachten.“

Die Pastoralreferentin Christiane Flüchter erklärt, dass der Lichterdom ein offenes Angebot sein soll. „Wir wissen, dass parallel der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz geöffnet hat. Wir freuen uns, wenn auch Marktbesucher spontan in den Dom kommen. Und diejenigen, die den Dom schon kennen, werden ihn an diesem Freitag anders wahrnehmen.“

Nach dem Programm für Kinder und Familien wird ab 18.30 Uhr ein Wortgottesdienst gefeiert, bevor es ab 19 Uhr mit kreativen und musikalischen Angeboten weitergeht. Den Abschluss des Lichterdoms bildet eine Messe, die um 21 Uhr beginnt und vom Chor Ad Sanctos musikalisch gestaltet wird.

Beitrag drucken
Anzeigen