Hauptmann Michael Nowak und Korpsspieß Lennart Köster (Mitte) übergaben das Spendengeld in der Kinderklinik an Susanne Thywissen und Thomas Böhm von der Aktion Luftballon (Foto: privat)

Neuss. „Zugunsten der kranken Kinder haben wir gern darauf verzichtet, unsere Zug-Kasse aufzufüllen!“ Mit einer Spende von 500 Euro kamen jetzt Michael Nowak und Lennart Köster in die Kinderklinik des Lukaskrankenhauses: Dort übergaben die beiden Holzheimer aus dem Hauptmannszug „Jägermeister“ des St. Hubertuskorps den symbolischen Scheck an Susanne Thywissen und Thomas Böhm von der Aktion Luftballon.

Beim jährlichen Preis- und Pokalschießen des Korps wechseln sich die Züge mit der Organisation ab. Die „Jägermeister“ entschieden nun erstmals, die Erlöse aus Getränke- und Speisenverkauf sowie Spenden weiterzugeben – und zwar an den Förderverein der Kinderklinik am Lukaskrankenhaus. „Die Aktion Luftballon leistet eine tolle Arbeit, und unsere Spende bleibt quasi vor der Haustür. Das gefällt uns“, so die Schützen.

Beitrag drucken
Anzeigen