v.l. Sophia Westenrieder, Louisa Kori-Lindner, Laura Mertin, Cherin Mohr (Team Captain), Dominic Fuhlbrügge, Emily Egeler, Nicole Heger, Carolin Lethen, Luisa Schüller, Carina Jabunin, Natalie Wisgalla, Louisa Heldmann. Es fehlt Lotta Horrix (Foto: EVK)

Krefeld. Das Synchron-Formationsteam Silk City Stars des Eissport-Vereins Krefeld (EVK) überzeugte beim ersten Wettbewerbseinsatz der Saison mit einem hervorragenden 4. Platz in der Kategorie Mixed Age. Beim Lumière Cup Interclub 2018 in Eindhoven gelang den 12 Teilnehmer-/innen damit auf Anhieb ihr bestes Ergebnis in europäischer Konkurrenz. Mit insgesamt 30,41 Punkten schrammte das Team nur knapp am Podestplatz vorbei.

Unter den Augen des international besetzten Preisgerichts aus Belgien, Deutschland, Polen, Niederlande, Türkei und Kanada zeigte das Silk City Stars eine sowohl technisch als auch choreographisch anspruchsvolle Kürleistung.

Die Wettbewerbsteilnahme im Nachbarland bedeutet gleichzeitig auch die Generalprobe für die kommenden Deutschen Meisterschaften im Synchroneiskunstlaufen vom 05. bis 06. Januar 2019 in Berlin. Erstmalig nimmt damit ein Krefelder Synchronteam aus der Vereinsgeschichte überhaupt an einem nationalen Meisterschaftsereignis teil. Im Rahmen der Deutschen Synchroneiskunstlaufmeisterschaften und des Deutschland Pokals in Berlin werden auch die Wettbewerbe der Kategorie Mixed Age ausgetragen.

Das Team unter Leitung von Trainerin Elena Pickmann besteht aktuell aus 13 Leistungs- und Wettbewerbssportler-/innen des Eissport-Vereins Krefeld.

Beitrag drucken
Anzeigen