(Foto: privat)
Anzeigen

Duisburg. MSV Spieler Lukas Fröde und Sebastian Neumann übernahmen die Siegerehrung

„Neue Trikots für junge Helden“ heißt eine Voting-Aktion, die von der Sparkasse Duisburg alle zwei Jahre während der großen internationalen Fußballturniere ausgerufen wird. Während der Fußball-WM in Russland gingen 24 Vereine aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse im Sommer an den Start und warben via facebook um die Gunst ihrer Mitglieder und Fans: Die siegreiche „Top 10“ mit den meisten Stimmen sicherten sich jeweils einen nagelneuen Trikotsatz. Die Sparkasse übergab die vollgepackten Sporttaschen im Herzen der schauinslandreisen-Arena des MSV Duisburg nun an die Vereinsspieler. Im Presseraum übernahmen die MSV-Kicker Sebastian Neumann und Lukas Fröde die Siegerehrung und nahmen sich zwei Stunden lang Zeit für Fragen des Duisburger Fußball-Nachwuchses und deren Betreuer.

Bei dem Voting der Sparkasse waren die Vereine selbst für ihr Glück verantwortlich. Mit geschickter Eigenwerbung entschieden bis zum Anpfiff des WM-Finals in Moskau über 21.000 gültige Stimmen über die Platzierungen. Die 10 Sieger: DJK Lösort Meiderich, DJK Vierlinden, FC Taxi Duisburg, SC Hertha Hamborn, SV Beeckerwerth, SV Genc Osman, TS Rahm, TUS Mündelheim, VfB Homberg und VfL Rheinhausen.

Eine Fortsetzung zur Fußball-Europameisterschaft 2020 ist bereits geplant. Die SparkassenAktion „Neue Trikots für junge Helden“ erfolgt seit 2010 in Kooperation mit der Provinzial Rheinland. Alle zwei Jahre werden zehn Trikotsätze an Vereine in Duisburg und Kamp-Lintfort mittels Voting vergeben. Sie bestehen aus 15 Trikots, Hosen und Stutzen, einem Torhüter-Outfit, Leibchen und einer großen Tasche. Die Vereinsführung wird dabei schriftlich zur Bewerbung eingeladen und entscheidet im Anschluss, welche Mannschaft den Satz erhält.

Beitrag drucken
Anzeigen