Der Förderkreis-Vorsitzende Frank Werner und Förderkreis-Geschäftsführerin Martina Ellerwald (beide sitzend) bei einer Partie Schach (Foto: Mülheimer Sport Förderkreis)
Anzeigen

Mülheim. Als ein weiterer Verein, der seit vielen Jahren ebenso engagiert wie erfolgreich Leistungs- und Spitzensport betreibt, wurde der Schachverein Mülheim Nord 1931 e.V. kürzlich seitens des Mülheimer Sport Förderkreises mit einer nachträglichen Förderung für das Jahr 2018 bedacht. Der Förderkreis-Vorsitzende Frank Werner sowie Martina Ellerwald, Geschäftsführerin des 1980 gegründeten Vereins, überbrachten den Verantwortlichen des Schachvereins im Rahmen der Bundesligabegegnung des SV Mülheim Nord mit der OSG Baden-Baden (2:6) die entsprechende Nachricht.

Anschließend bewiesen sie selbst ihr strategisches Geschick mit Läufer, Turm, Bauer & Co. und duellierten sich auf dem Schachbrett. Die Akteure des Schachvereins Mülheim Nord überzeugen nicht allein seit geraumer Zeit auf nationaler Ebene mit ihren Leistungen, sondern sie erzielen auch bei internationalen Turnieren hervorragende Ergebnisse.

Beitrag drucken
Anzeigen