Julia Fähnrich, die 2015 mit 19 Jahren und ihrem Collagen-Foto-Kleid den Wettbewerb gewann (Foto: privat)
Anzeigen

Dormagen. Made in Dormagen – so lautet das Thema der Junior D´Art 2019, um deren Teilnahme sich junge Kreative von 11 bis 21 Jahren ab sofort bewerben können. Die größte Gemeinschaftsausstellung heimischer Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler wird vom 26. Juni bis 13. September 2019 in der Glasgalerie des Kulturhauses Dormagen zu sehen sein. Die Schirmherrschaft hat erneut Jobst Wierich vom Chempark Dormagen übernommen, Veranstalter ist das städtische Kulturbüro.

Wer sind wir in Dormagen? Wer bin ich in Dormagen? Was macht Dormagen mit mir? Was mache ich mit oder in Dormagen? Was sind meine Wünsche und Ziele in Dormagen? Junge Kreativköpfe sollen künstlerisch ihre eigene Perspektive auf ihre Heimatstadt darstellen und diese im Rahmen der Junior D´Art 2019 einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Der Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Bilder, Fotos, Collagen Skulpturen und Plastiken können junge Dormagener einreichen. Einzel- und Gruppenarbeiten sind möglich. Alle Arbeiten müssen sich lediglich mit dem Thema „Made in Dormagen“ beschäftigen. Die Teilnehmer müssen zwischen 11 bis 21 Jahre alt sein, im Stadtgebiet Dormagen wohnen, hier künstlerisch aktiv sein oder arbeiten oder eine Dormagener Schule besuchen.

Die Teilnahme ist kostenlos und einfach. Die Werke müssen nur vom 20. bis 23. Mai 2019 im Kulturbüro, Zimmer 1.13 und 1.14 im Kulturhaus, abgegeben werden. Die jeweils drei besten Werke für die Altersklassen 11 bis 14, 15 bis 17 sowie 18 bis 21 Jahre werden mit vom Chempark Dormagen zur Verfügung gestellten Preisgeldern prämiert. Als Juroren fungieren ehrenamtlich die Kunstexperten Irmela Hauffe, Ulrico Czysch und Holger Hagedorn.

Anmeldeformular und weitere Infos stehen zum Download auf der Webseite www.kulturbuero-dormagen.de bereit. Weitere Informationen erteilt Daniela Cremer im Kulturbüro, Telefon 02133 257 605, E-Mail: kulturbuero@stadt-dormagen.de

Beitrag drucken
Anzeigen