(Symbolfoto)
Anzeige

Essen/Duisburg. Update 28.12.2018, 11.37 Uhr: Ein älterer Mann masturbierte am 11. Juni 2018 gegen 22.20 Uhr in einer S-Bahn von Essen nach Düsseldorf. Die Polizei suchte seit gestern (27. Dezember) mit einem Foto nach dem Unbekannten. Die Öffentlichkeitsfahndung war erfolgreich. Noch am Donnerstagabend, gegen 19.45 Uhr erhielt die Polizei einen Hinweis zu der Identität des Mannes. Es handelt sich um einen 58-jährigen Duisburger. Zusätzlich meldete sich eine weitere Geschädigte, die im November 2018 ebenfalls von diesem Mann sexuell belästigt wurde. Die Polizei nimmt die Fahndung demnach zurück.

Meldung vom 27.12.2018: Ein älterer Mann masturbierte am 11. Juni 2018 gegen 22.20 Uhr in einer S-Bahn. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Unbekannten.

Eine 27-Jährige stieg gemeinsam mit einem älteren Herrn zum genannten Zeitpunkt am Essener Hauptbahnhof in eine S-Bahn nach Düsseldorf ein. Der Mann setzte sich der jungen Frau gegenüber. Als die Bahn in Richtung Essen-Süd anfuhr, zog der Fremde plötzlich seine Jogginghose runter und begann zu masturbieren. Die geschockte junge Frau stieg sofort an der nächsten Haltestelle in Essen-Süd aus. Sie konnte noch beobachten, wie der Unbekannte seine Hose wieder hochzog und sich neben eine andere Frau setzte. Nach Auswertung der Videoaufzeichnungen belästigte der Mann vermutlich mehrere Frauen sexuell auf der Fahrt in Richtung Düsseldorf. Die 27-jährige Essenerin erstattete eine Anzeige bei der Bundespolizei.

Jetzt sucht die Polizei mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen. Er ist zirka 60-65 Jahre alt, 180cm-185cm groß und hat eine hagere Statur. Er hat weiß-graue Haare, trug eine Jogginghose, ein helles Oberhemd und eine sandfarbene Weste. Das äußere Erscheinungsbild wirkte ungepflegt. Wer erkennt den Mann auf dem Foto? Wer kann Hinweise zu seiner Identität und seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 12 unter der zentralen Telefonnummer der Polizei 0201/829-0 entgegen. Auch weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten sich zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen