(Foto: © Benne Ochs - Kindermissionswerk)

Rheinberg. In allen Gemeinden der St.-Peter-Pfarrei soll auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsbotschaft mit dem Segen in alle Haushalte gebracht werden.

Hiermit verbunden ist auch die Sammlung für Notleidende Kinder in anderen Ländern. Im Mittelpunkt steht hier die Hilfe für Kinder mit Behinderungen in ärmeren Regionen der Erde.

Damit das gelingen kann, wird noch die Hilfe vieler Kinder, Jugendlicher und Erwachsener benötigt.

Für die Aktion sind in den Gemeinden verschiedene Termine von den Teams bereits in Vorbereitung. Diese sind …

  • In St. Anna (mit den Bereichen Annaberg, Binnefeld/Reichelsiedlung, Lützenhof/Allensteinerstr., Alpsray/Millingen, Alte Landstr./Am englischen Friedhof)
    • 01./15:30 Uhr Infos + Einkleiden
    • + 05.01./9:30 Uhr Treffen und anschl. Segen bringen und Sammeln
    • 01./11:30 Uhr Abschlussgottesdienst und anschl. Tüten verteilen
    • Ansprechpartnerin ist Andrea Hagemann (hagemann1@gmx.net)
  • In St. Evermarus + St. Mariä-Himmelfahrt (mit den Bereichen Ossenberg, Borth, Wallach)
    • 12./15:00 Uhr Infos + Einkleiden
    • 01./8:30 Uhr Treffen und anschl. Segen bringen und Sammeln (ggf. auch am 06.01.)
    • Ansprechpartnerinnen: Petra Kaas und Karin Hoffacker (kaas@gmx.net)
  • In St. Marien (mit den Bereichen Budberg, Eversael, Vierbaum)
    • 01./17.00 Uhr – Einkleiden
    • +06.01./9:00 Uhr und anschl. Segen bringen und Sammeln
    • 01./9:15 Uhr Teilnahme am Gottesdienst
    • Ansprechpartner: Martin Tomberg (tomberg@t-online.de)
  • In St. Nikolaus (mit den Bereichen Orsoy, Orsoyerberg)
    • 01./10:00 Uhr Treffen und Aussendung
    • bis 05.01. Segen bringen und Sammeln (je nach Absprache)
    • 01./18:00 Uhr Abschluss mit dem Neujahrsempfang
    • Ansprechpartnerinnen: Barbara Koczy und Diana Veenema (barbarakoczy@googlemail.com)
  • In St. Peter (mit den Bereichen Rheinberg, Orsoyerland, Winterswick)
    • 01./10:00 Uhr Treffen und Aussendung, anschl. Segen bringen und Sammeln (ggf. auch am 06.01.)
    • 01./10:00 Uhr Abschlussgottesdienst
    • Ansprechpartner: Lars Kleiner (lars_kleiner@arcor.de)

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Sternsinger sich zwar bemühen zu allen Haushalten zu kommen, dies jedoch von der Gruppenanzahl wie auch von den Witterungsverhältnissen stark beeinflusst wird.

Falls ein Haushalt nicht erreicht, bzw. niemand angetroffen wird, kann der Segen auch in den Kirchen mitgenommen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen