Birger Meßthaler (Foto: Helios)

Duisburg. Mit Birger Meßthaler bekommt das Helios Klinikum Duisburg zum 1. Januar 2019 einen neuen Klinikgeschäftsführer. Er folgt auf Daniel Dellmann, der künftig die Geschäftsführung der Helios Kliniken Schwerin verantwortet.  

Birger Meßthaler wechselt aus Velbert an das Helios Klinikum Duisburg. Dort war er seit einem knappen Jahr Geschäftsführer des Helios Klinikums Niederberg. In gleicher Position führte er bis Ende November zudem das Helios St. Josefs-Hospital Bochum sowie für jeweils drei Jahre die Helios Kliniken in Warburg und Breisach.

„Durch das erweiterte Leistungsspektrum, die medizinische Ergebnisqualität und besonders gute Teamarbeit hat das Helios Klinikum Duisburg in den zurückliegenden fünf Jahren eine beeindruckende Entwicklung gezeigt. Das Vertrauen, diesen Weg als Klinikgeschäftsführer gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fortzusetzen, ist für mich Anerkennung und Ansporn zugleich“, erklärt Birger Meßthaler seine Entscheidung, die ihm auch weiterhin ein wohnortnahes Arbeiten ermöglicht.

Zu Helios kam der gebürtige Wipperfürther 2009 über das Trainee-Programm. Seine Managementerfahrungen sammelte er an verschiedenen Helios Klinikstandorten deutschlandweit und lernte dabei Krankenhäuser unterschiedlicher Größe und mit unterschiedlich breitem Leistungsspektrum kennen. Schon in den Jahren zuvor erwarb der 39-Jährige als Controller bei einem führenden internationalen Immobilienunternehmen in Düsseldorf und in der Hotellerie entscheidende Kompetenzen. 2008 absolvierte er an der International University of Applied Sciences Bad Honnef seinen Abschluss im Studiengang International Business Administration. Den Ausgleich zum Klinikalltag findet der Sportbegeisterte vor allem auf dem Rennrad, auf Skiern und auf dem Fußballrasen.

„Ich habe Birger Meßthaler als einen Klinikgeschäftsführer kennengelernt, der neuen Aufgaben mit viel Können und Begeisterung entgegentritt. Umso mehr hat mich seine Zusage gefreut, die Leitung des Duisburger Standortes zu übernehmen“, erklärt Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka. „Daniel Dellmann danke ich für die sehr gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz, den er künftig ganz sicher genauso erfolgreich in die Region Nord einbringen wird.“

Für den 51-Jährigen Dellmann ist mit dem Wechsel an die Helios Kliniken Schwerin nicht nur der Wechsel an eines der führenden Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern verbunden, er kehrt damit auch zurück in die Nähe seiner Familie.

Beitrag drucken
Anzeigen