Verkehrsunfall mit drei Verletzten (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Essen. Am Freitag, 28.12.2018 gegen 23:35 Uhr wurde die Feuerwehr Essen zu einem Verkehrsunfall auf der Hollestraße alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte stellten fest, dass bei regennasser Fahrbahn ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen war und dieser auf den dort verlaufenden Gehweg geschleudert wurde.

Durch das Unfallfahrzeug wurde eine Straßenlaterne aus ihrer Verankerung gerissen. Diese stürzte um und traf eine sich auf dem Gehweg befindliche Person. Dadurch wurde diese schwerverletzt. Die Insassen des Unfallfahrzeugs wurde leicht verletzt. Alle Betroffenen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und Krankenhäusern zugeführt.

Die Feuerwehr Essen war mit 4 Rettungswagen, 2 Notärzten, 1 Leitenden Notarzt, 2 Hilfeleistungslöschfahrzeugen und 2 Einsatzleitwagen vor Ort. Die noch unter Spannung stehende Strassenlaterne wurde durch das Tiefbauamt der Stadt Essen stromlos geschaltet. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Feuerwehrmaßnahmen an die Polizei übergeben. Seitens der Polizei wurden die unfalltechnischen Ermittlungsarbeiten aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen