(Symbolfoto: Christian Voigt/LokalKlick)

Oberhausen. Heute gab die Polizei in zwei Meldungen Festnahmen nach Rauschgiftfunden bekannt.

Am Dienstag, 12.02.2019, gegen 20:15 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung zwei Personen am Willy Brandt Platz. Einer der beiden rannte plötzlich in Richtung Tannenbergstraße davon. Unterwegs ließ er etwas fallen, die Polizeibeamten stellten kurze Zeit später an dieser Stelle eine größere Tüte sicher. In der befanden sich mehrere Druckverschlusstüten mit Cannabis. In Höhe des Gesundheitsamtes konnte der junge Mann angehalten werden. Der aus Marokko stammende 21-Jährige ist polizeibekannt und war vor kurzem aus der Haft entlassen worden. Nach einer Überprüfung stellte sich heraus, gegen ihn liegen auch noch zwei weitere Haftbefehle vor.

Gegen Mitternacht, ebenfalls am Dienstag, 12.02.2019, ist ein 29jähriger Mann mit Drogen angehalten worden. Eine Polizeistreife hatte drei Personen kontrolliert. Der aus Algerien stammende 29-Jährige hatte mehrere Druckverschlusstüten mit Marihuana in seiner Jackentasche.

Heute Morgen, 14.02.2019 haben Ermittler des Kriminalkommissariats 12 der Polizei Oberhausen Drogen in der Wohnung eines 21-Jährigen gefunden.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Innenstadt fanden die Ermittler mehrere Portionen mit weißem Pulver. Der Wohnungsinhaber gab schließlich zu, es sei Kokain. Aufgrund der Beweislage und gefundener Beweismittel wird zudem davon ausgegangen, es handele sich um einen gewerbsmäßigen Dealer.

Der 21-jährige Albaner wurde festgenommen, die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen