(Foto: Polizei)
Anzeige

Mülheim. Am 25. November 2018 forderte ein unbekannter Mann unter Vorhalt eines Messers Bargeld an einer Tankstelle auf der Zeppelinstraße. Gegen 19.10 Uhr betrat der mutmaßliche Räuber den Verkaufsraum der Tankstelle. Die 64-jährige Kassiererin begrüßte den augenscheinlichen Kunden in üblicher Weise. Der Mann jedoch lief zielstrebig auf die Kassiererin zu, legte eine Tasche auf den Tresen und forderte Bargeld unter Vorhalt eines Messers. Die 64-Jährige erschrak, wich von dem Täter zurück und begann zu schreien. Der Mann sprach weiter auf die Mitarbeiterin ein. Diese reagierte jedoch nicht. Anschließend verließ er fluchtartig den Verkaufsraum. Er flüchtete ohne seine Tasche und ohne Beute in Richtung “Oppspring-Kreuzung”.

Der Mann ist zirka 30 Jahre alt, zirka 165 cm groß und hat braune Augen. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Auffallend waren seine langen Beine und ein kurzer Oberkörper. Er trug eine Jogginghose, einen Pullover und eine Bomberjacke. Auf dem Kopf hatte er eine rote Cappy, worüber die Kapuze des Pullovers gezogen war. Der Ermittler des Kriminalkommissariats 31 sucht nach der Identität und dem Aufenthaltsort des Tatverdächtigen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen