Dieter Spliethoff, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion (Foto: Walter Schernstein)
Anzeige

Mülheim. „Den massiven Eingriff in die Arbeit der Polizei bei der Verkehrskontrolle auf der Oberhausener Straße am Karfreitag verurteilen wir auf das Schärfste“, sagt Dieter Spliethoff, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.

Die Polizei hat eine routinemäßige Verkehrskontrolle durchgeführt, bei der die Beamten bei einem Fahrer eine Alkoholfahne wahrgenommen haben. Im Interesse der Verkehrssicherheit ist das Einschreiten der Polizei in einem solchen Fall dringend geboten.

„Für das Verhalten der herbeigeeilten Anlieger fehlt mir vor dem Hintergrund der möglichen Gefährdung anderer durch alkoholisiertes Fahren jegliches Verständnis“, ergänzt André Kasberger, sicherheitspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Die Beamten leisten einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit in unserer Gesellschaft. Ihnen und ihrer Aufgabe ist dementsprechend mit dem notwendigen Respekt zu begegnen. Dies erwarten wir von allen Menschen in unserer Gesellschaft“.

Beitrag drucken
Anzeigen