Der menschenleere, weil diffus verrauchte Bahnsteig am Karlsplatz (Foto: Mike Filzen)
Anzeigen

Essen. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am späten Nachmittag in Höhe des Karlsplatzes ein Signalkabel im streckenbegleitenden Kabelkanal der U-Bahn in Brand geraten.

Die Rauchentwicklung löste die automatische Brandmeldeanlage aus, die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen an. Als erste Maßnahme evakuierten die Retter den Bahnhof, weitere Kräfte machten sich auf die Suche nach dem Brandherd, löschten den Kabelbrand mit Kohlendioxyd-Löschern und einem Schaumlöscher ab.

Gegen 19.00 Uhr rückten die ersten Einsatzkräfte ab. In Folge wird die Ruhrbahn mit mehreren Leerfahrten die Wetterführung im Tunnel begünstigen und so eine Entrauchung herbeiführen. Ein Schienenersatzverkehr ist zeitnah eingerichtet worden und übernimmt die Fahrgäste oberirdisch. Wann die U-Bahn wieder regulär fährt, ist noch unklar.

Das wichtigste zuletzt: Verletzt wurde niemand. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen