(Foto: Polizei Duisburg)

Duisburg. Am Dienstag (23. April) rückten gegen 15:40 Uhr Polizei und Feuerwehr zu einem Parkplatz eines Supermarktes auf der Berliner Straße aus. Ein Senior (80) hatte mit seinem grünen Mercedes einen Verkehrsunfall verursacht und beschädigte hierbei vier weitere Autos und einen Stahlzaun. Als die verständigten Beamten eintrafen, saß er noch auf dem Fahrersitz.

Weil der 80-Jährige Gedächtnislücken hatte, befragten die Polizisten umherstehende Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Duisburger in immer größer werdenden Kreisen über den Parkplatz gefahren sein, dabei geparkte Fahrzeuge gerammt haben und letztendlich mit einem Stahlzaun kollidiert sein. Glück im Unglück: Außer dem Senior, der über Schmerzen in seiner Hand klagte, wurde niemand verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen und dem Zaun entstanden Sachschäden im fünfstelligen Euro-Bereich.

Die Beamten schrieben eine Unfallanzeige und einen Bericht an das Straßenverkehrsamt, damit geprüft wird, ob der Rentner weiterhin ein Kfz im öffentlichen Straßenverkehr fahren darf. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen