(Foto: privat)
Anzeige

Dinslaken/Wesel. Marathon Dinslaken startete beim 43. Halbmarathon in Wesel-Flüren

Zum Rahmenprogramm des Flürener Halbmarathons, der in diesem Jahr zum 43. Mal stattfand, gehörte unter anderem auch der 5000 m-Lauf. Pünktlich um 9:30 Uhr stand Robert Smeets also in Begleitung seines Vaters Georg an der Startlinie um sein Vorhaben, die 5000m in ca. 31:00 Minuten laufen, in die Tat umzusetzen. Als jüngster Teilnehmer (Jg. 2010) im Feld musste er sich der Konkurrenz in der MJU18 stellen. Und das machte er hervorragend. Nach 28:47 Minuten war Robert zusammen mit seinem Vater wieder im Ziel und konnte sich über den 7. Platz in seiner Altersklasse freuen, Georg erreichte damit Platz 5 in seiner AK.

Beim anschließenden Halbmarathon waren dann acht Läuferinnen und Läufer von Marathon Dinslaken am Start. Herausragend war dabei die Leistung von Andreas Kellerhoff, der als sechster der Gesamtwertung und Sieger seiner Altersklasse M55 die Ziellinie nach 1:24:56 Stunden überquerte. Dominik Kronier, der bereits in Winnekendonk und Moers über die 10.000m-Distanz überzeugte, sicherte sich mit 1:31:25 den dritten Platz in der M35, genauso wie Carsten Blindauer in der M50 nach 1:33:23 Stunden.

Bei den Damen lief es noch etwas besser. Hier konnte sich Angelika Zacher, die gemeinsam mit ihrer Vereinskameradin Vanessa Rentmeister ins Ziel kam, wieder den ersten Platz in der W60 mit einer Zeit von 1:53:40 sichern. Für Vanessa bedeutete die Zeit von 1:53:41 Stunden den zweiten Platz in der W35. Ebenfalls zweite wurde Janin Beyer in der W45 mit einer Zeit von 1:44:18 Stunden, Therese Frychel finishte in der W55 als vierte in 2:00:50 Stunden.

Beitrag drucken
Anzeigen