An der Franz-Schubert-Straße brannte es um 18.10 Uhr (Foto: Polizei Duisburg)
Anzeige

Duisburg. In Rheinhausen, Hochfeld und Huckingen haben gestern und heute am frühen Morgen vier Container aus bislang ungeklärter Ursache gebrannt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte die Brände löschen. Verletzt wurde niemand. Die Kripo hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen Zusammenhang. Das zuständige KK 11 bittet die Duisburger Bevölkerung um Hinweise: Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet haben, melden sich telefonisch unter 0203 280-0.

So brannte zunächst ein Papiercontainer gegen 17:20 Uhr auf der Mozartstraße in Rheinhausen, eine knappe Stunde später – um 18:10 Uhr – ein weiterer Container mit Schutt und Papier auf der nahe gelegenen Franz-Schubert-Straße. Gegen 20 Uhr musste die Polizei in einen Hinterhof auf der Fröbelstraße ausrücken: Hier hatten Zeugen den Rettungskräften einen Brand in einem Hinterhof gemeldet. Unbekannte hatten Unrat angezündet. Das Feuer hatte auf die Fassade der Garage übergegriffen. Am frühen Montagmorgen (13. Mai, 03:25 Uhr) brannte eine Papiersammeltonne auf der Düsseldorfer Landstraße in Huckingen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige