V.l.: Wilfried Cleven, Frank Werner, Hanns-Peter Windfeder, Martina Ellerwald (Foto: Claudia Pauli)
Anzeige

Mülheim. Eines der größten sportlichen Aushängeschilder der Stadt Mülheim an der Ruhr wird auch im Jahr 2019 vom Mülheimer Sport Förderkreis gefördert: Kurz vor Beginn der Herren-Bundesligapartie des Deutschen Feldhockey-Mannschaftsmeisters HTC Uhlenhorst gegen Vizemeister Mannheimer HC im heimischen Waldstadion (2:2) überbrachten der Förderkreis-Vorsitzende Frank Werner, dessen Stellvertreter Wilfried Cleven sowie die Geschäftsführerin des Mülheimer Sport Förderkreises, Martina Ellerwald, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Hanns-Peter Windfeder, die entsprechende Förderzusage. Dabei wird der HTC Uhlenhorst vom Mülheimer Sport Förderkreis sowohl im Bereich Leistungs- und Spitzensport (Säule 1) als auch in Bezug auf Strukturen zur Entwicklung von Talenten (Säule 2) gefördert.

Übrigens ziert in der Saison 2019/2020 zum zweiten Mal in Folge das Trikot der 1. Herrenmannschaft des HTC Uhlenhorst auf der Hosen-Rückseite das Logo „Mülheim macht Sport”. Dabei handelt es sich um die gemeinsame Kooperationsmarke von Mülheimer Sportbund (MSB) und Mülheimer SportService (MSS). Sie steht für alle Kooperationsprojekte der Stadt und des organisierten Sports und soll auch nach außen zeigen, welche enorme Vielfalt der Sport in Mülheim bietet. Der Mülheimer Sport Förderkreis ist Partner von MSB und MSS im Gesamtkonzept „Mülheim macht Sport”.

Beitrag drucken
Anzeigen