Oberbürgermeister Thomas Geisel ging mit gutem Beispiel voran und ließ sich gegen Grippe impfen (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer)
Anzeige

Düsseldorf. Winterzeit ist Grippezeit, da die Influenzaviren bei niedrigen Temperaturen und trockener Luft stabiler sind. Die echte Grippe ist eine nicht zu unterschätzende Krankheit. Daher rät das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, sich rechtzeitig gegen die Grippe impfen zu lassen. Wie in jedem Jahr bietet die AOK auch in diesem Jahr wieder kostenlose Grippeschutzimpfungen an. Oberbürgermeister Thomas Geisel und Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke gingen mit gutem Beispiel voran und ließen sich am Donnerstag, 19. September, im Rathaus gegen Grippe impfen.

Auch für Ratsmitglieder bestand die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Denn eine Influenza kann sehr gefährlich werden. Besonders wichtig ist eine Impfung für Menschen über 60 Jahre, für Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel, für Menschen mit einer Vorerkrankung oder einem geschwächten Immunsystem, für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Alten- oder Pflegeheimen und für Personen mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko wie beispielsweise medizinisches Fachpersonal. Die Grippeschutzimpfung sollte jedes Jahr aufgefrischt werden, da sich die Struktur der Grippeviren immer wieder verändert.

Weitere Impftermine bietet die AOK am Samstag, 26. Oktober, von 10 bis 16 Uhr im AOK-Haus, Kasernenstraße 61, und am Mittwoch, 6. November, von 15 bis 19 Uhr im Forum der Stadtsparkasse, Berliner Allee 33, an. Die Impfung ist für alle Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen kostenlos. Impfausweis und Krankenversicherungskarte/Personalausweis bitte mitbringen.

Beitrag drucken
Anzeigen