(Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)
Anzeigen

Krefeld. Christina Schemann folgt auf Rainer Küsters

Mit der Kenntnisnahme der Bezirksvertretung am 12. September hat die Bezirksverwaltungsstelle Uerdingen nach langer Vakanz eine neue Leiterin: Christina Schemann (42) hat ihre neue Aufgabe angetreten und ist somit Nachfolgerin von Rainer Küsters. Für die Bürger ist Christina Schemann keine Unbekannte, denn sie arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren bei der Stadtverwaltung Krefeld. Nach Uerdingen wechselte sie im Mai 2012 und war dort bisher in Bürgerbüro als Sachbearbeiterin für das Melde- und Passwesen tätig. Schon während dieser Zeit hatte sie immer ein offenes Ohr für die Belange der Bürger. Darüber hinaus traute sie in einem der wohl „schönsten Trausäle Krefelds“ als Standesbeamtin über 500 Paare. Diese Aufgabe wird sie zu ihrer Freude auch in Zukunft fortführen können.

Schemann blickt begeistert auf ihr neues, spannendes Aufgabengebiet im Uerdinger Rathaus, „da Uerdingen ein beeindruckender Stadtteil ist, in dem momentan viel bewegt wird“. So bekommt nicht nur das Rathaus eine Rundumerneuerung, die Umsetzung des integrierten Handlungskonzepts steht ebenso an wie die Sanierung der „Herbertzhäuser“. Christina Schemann freut sich, mit ihrem netten und engagierten Team den Bürgern auch in Zukunft eine Anlaufstelle im Stadtbezirk Uerdingen bieten zu können.

Beitrag drucken
Anzeigen