Die Small Group Champagne (Foto: privat)
Anzeige

Voerde. Das DUO Miriam und Christian, Christian als SOLO-Tänzer und die Small Group Champagne haben alle Platz 1 erreicht

Am letzten Wochenende, 28/29. September 2019, fand in Wilsdruff bei Dresden das Qualifikations-Turnier zur Jazz-Weltmeisterschaft in Polen (Warschau) statt.

Teilnahmeberechtigt waren Miriam Cossmann Gimènez und Christian Weiß als DUO, Christian Weiß als SOLO-Tänzer sowie die Small Group Champagne vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e. V., die den weiten Weg von 575 Kilometer gerne auf sich genommen haben.

Miriam Cossmann Gimènez und Christian Weiß traten am Samstag in der sehr gut gefüllten Saubachtalhalle in Wilsdruff (Dresden) in der Kategorie Jazz-Dance-Jugend Duo an. Sie präsentierten ihre Choreografie zur Musik zu „That Man“ sehr temperamentvoll den 5 Wertungsrichtern und dem Publikum. In der Vorrunde riss die Hose von Christian bei einem Spagat komplett auf, jedoch ließ sich der junge Tänzer ganz professionell und kreativ nichts anmerken, so dass es dem Wertungsgericht erst gar nicht auf viel.

Im Finale, mit neuer Hose, legte das jüngste Duo, dessen Choreographie von Magdalena Dudek und Trainerin Ljalja Horn Ivanisenko stammte, aus dem Starterfeld noch einmal an Charme und technischer Leistung auf höchstem Niveau zu. In der Präsentation erzählen die zwei von einem sexy Pärchen die sich mal toll und mal nicht so sexy finden. Die Sieger aus dem letzten Jahr waren auch die neuen Sieger 2019.

Mit der eindeutigen Wertung 1 1 2 2 1 wurden die Beiden mit der Qualifizierung zur Weltmeisterschaft belohnt.

Ebenfalls am Samstag begann für die Small Group Champagne das Turnier um 15:00 Uhr mit einer Stellprobe und das Turnier um 16:20 Uhr mit 2 Durchgängen. Die 7 Tänzerinnen sind über 25 Jahre alt und tanzten in der Hauptgruppe II ebenfalls Jazz-Dance. Die Gruppe setzt sich aus turniererfahrenen Damen und aus Neueinsteigern zusammen. Sie präsentierten ihre neue Choreographie ausdrucksstark und mit Freude, so dass sie die Vorjahressieger „Valle“ von der Tanzschule Lepehne-Herbst auf den 2. Platz verwiesen. „Champagne“ ist zum ersten Mal auf Platz 1 im Jazz-Dance Ü25 und hat sich damit für die Weltmeisterschaft in Polen qualifiziert.

Die Namen der Tänzerinnen: Katja Güney, Annika Lucahsen, Carina Raffai, Lena Renn, Ina Schneiders, Sarah Schwarzer und Maren Zielniewski. Betreut wurden sie durch ihre Mittänzerin Silvana Just.

Am Sonntag, 29. September 2019  stand für Christian Weiß der Solo-Wettbewerb im Jazz Dance Solo Jugend an. Seine Choreographie stammt von Claus Kaspari zu Greenback Boogi Swing Suits und beschreibt einen sehr charmanten jungen Mann mit großem Flirtpotential. Die Vorrunde war nahezu perfekt. In der Finalrunde, setzte Christian noch einen drauf, er flirtete so mit den 5 Wertungsrichterinnen, dass eine von ihnen vor Begeisterung zu lachen anfing und alle Zuschauer amüsierten.

Gegen eine sehr starke Konkurrenz aus ganz Deutschland, sicherte sich der Fünft-Platzierte der Jazz IDO Europameisterschaft 2019 mit einer starken, technisch hochwertigen Choreografie und Darbietung einen souveränen ersten Platz. Er vertritt Deutschland ebenfalls bei den Weltmeisterschaften im Jazz Dance in der Kategorie Jazz-Jugend-Solo.

Am 09./10. November 2019 nimmt der Schüler des Otto Hahn Gymnasiums, Christian Weiß, noch an der Deutschen Meisterschaft im Modern Dance Jugend SOLO teil. In dieser anderen Disziplin möchte der amtierende Deutsche Meister Christian Weiß in Rhade bei Dorsten seinen Titel verteidigen und sich sein drittes Ticket für die IDO-Weltmeisterschaft sichern.

Trainerin Ljalja Horn Ivanisenko hat ebenfalls den sehr langen Weg nach Wilsdruff angetreten und mit ihren Schützlingen gefeiert. Sie und der Vorstand des 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß sind sehr stolz auf  alle Tänzerinnen und auf ihre beiden Nachwuchstalente, gratulieren ganz herzlich.

Alle Teilnehmer/Innen, das DUO, die Small Group Champagne und Christian Weiß als SOLO-Tänzer werden im Jazz-Dance für das Team Deutschland vom 5.- 8. Dezember 2019 in Rawa Mazowiecka (Nähe Warschau) bei den IDO Weltmeisterschaften in Polen vertreten sein.

Beitrag drucken
Anzeigen