(Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Um 13.22 Uhr wurden die Löscheinheiten Kamperbrück und Hoerstgen der Lintforter Wehr aufgrund einer Notlage für zwei Pferde alarmiert.

An der Spanischen Straße waren zwei Pferde aus einer Weide ausgerissen und in einem benachbarten Waldgebiet in morastigem Boden teilweise bis zum Hals versunken. Trotz umgehend eingeleiteter Befreiungsversuche der Pferdehalterin und Helfer war der Einsatz der Feuerwehr zur Unterstützung erforderlich.

Die Feuerwehr sicherte den Bereich um die Pferde gegen Nachrutschen von Morast und befreite die Tiere mit Muskelkraft, da die Einsatzstelle für Fahrzeuge nicht erreichbar war. Unterstützt durch die Feuerwehr Neukirchen-Vluyn mit Spezialgeschirr für die Tiere konnten beide Tiere nach knapp zwei Stunden befreit werden.

Eine Tierärztin begleitete die Maßnahmen. Die Pferde blieben unverletzt. Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Beitrag drucken
Anzeigen