Symbolfoto
Anzeige

Voerde. Zu einem Vortrags- und Gesprächsabend mit dem Thema „Organspende“ laden die Kolpingsfamilie Voerde und die KAB Spellen alle Interessierten am Donnerstag, 17. Oktober, ein. Er findet um 19.30 Uhr im Pfarrheim der kath. Kirchengemeinde St. Peter Spellen (Mehrumer Straße 12) statt.

Die Organspende und der Organspendeausweis sind in den vergangenen Wochen wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Grund dafür ist vor allem die politische Absicht von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, die sogenannte Widerspruchsregelung einzuführen. Sein Gesetzesentwurf sieht vor, dass künftig alle Bürger grundsätzlich Organspender sind, wenn sie dem zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen haben. Nicht zuletzt deshalb sollte sich jeder mit der Frage auseinandersetzen, ob man zur Organspende nach dem eigenen Hirntod bereit ist. Selbst wenn die Widerspruchsregelung nicht kommen sollte, ist es sinnvoll, zu Lebzeiten eine Entscheidung zu treffen. Andernfalls werden nach aktueller Gesetzeslage die Angehörigen vor die schwierige Aufgabe gestellt, über eine Freigabe des Leichnams für die Organspende zu entscheiden – und dies in einer emotional sehr belastenden Situation.

Der Vortrags- und Gesprächsabend bietet die Möglichkeit, für die Entscheidungsfindung Hintergrundinformationen zu erhalten und Experten zu befragen. Als Referenten zugesagt haben Waltraud und Bernd Haack sowie Heiner Smit. Bernd Haack ist stellvertretender Leiter der Regionalgruppe Duisburg des Bundesverbandes der Organtransplantierten.

Seine Frau erhielt vor rund zehn Jahren eine Herztransplantation. Beide sind seit Jahren als Pate für Organspende in Schulen, Verbänden, Vereinen und Firmen unterwegs. Heiner Smit ist ehemaliger Bevollmächtigter des Vorstandes der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). Die DSO koordiniert die Organspende in Deutschland. Die Referenten werden an diesem Abend Hintergrundinformationen rund um die Organspende geben und Fragen der Teilnehmer*innen beantworten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beitrag drucken
Anzeigen