Hans Caldarola (ABC Rheinkamp), Lydia Kiriakidou (Jugendamt Kamp-Lintfort), Michael Passon (Klartext für Kinder) und Nicole Becker (Jugendamt Moers) beim ersten Boxtraining. (v.l.) (Foto: pst)
Anzeige

Moers/Kamp-Lintfort. Es geht wieder los: Bereits zum fünften Mal startet das diesjährige Boxcamp, das vom Verein „Klartext für Kinder“, der Freddy-Fischer-Stiftung sowie den Jugendämtern Moers und Kamp-Linfort organisiert wird. Schirmherr ist zum wiederholten Mal Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Die insgesamt rund 20 Kinder und Jugendlichen können drei Tage jeweils von 10 bis 13 Uhr in der Sporthalle im ENNI Sportpark Rheinkamp trainieren. „Boxtraining ist etwas besonderes“, sagte Nicole Becker vom Jugendamt Moers. „Und es werden auch immer mehr Mädchen“, berichtete sie, denn diese halten sich mittlerweile die Waage mit den Jungs. Auch die insgesamt vier Trainer vom ABC Rheinkamp haben weibliche Unterstützung. Nach dem Training treffen sich die Kinder zum Mittagessen, bevor sie wieder mit dem Bus, organisiert durch Hansi-Reisen, nach Hause gebracht werden.

„Disziplin und Respekt vereinen wir hier mit sportlichen Tun“, verriet Michael Passon von „Klartext für Kinder“ weiter: „Wenn Talent vorhanden ist, oder einfach die Lust, dann fördern wir auch die nächsten Schritte zum Boxtraining: sei es die Ausrüstung oder das Training an sich.“

Beitrag drucken
Anzeigen