(Foto: Siegfried Dammrath/AWO)
Anzeigen

Duisburg. Der AWO-Arkadenhof ist mehr als eine Seniorenwohnanlage: Wie viel mehr, das führt der Tag der Offenen Tür am Samstag, 26. Oktober, von 9 bis 12 Uhr auf der Moerser Straße 253, vor Augen.

In Zusammenarbeit mit dem AWO-Ortsverein Homberg erleben die Besucher, was das Leben im Alter leichter macht.

Der Eintritt ist frei.

Am Tag der Offenen Tür stellt sich die AWOcura-Tagespflege in Hochheide vor. Die Fachleute der Ambulanten Pflege der AWOcura, die ihre Büros im Haus hat, bringen die beste Hilfe in der eigenen Wohnung näher. Die Seniorenberatung im AWO-Begegnungs- und Beratungszentrum im Stadtteil nutzt ebenfalls die Gelegenheit, Fragen zu beantworten.

Der AWOcura-Hausnotruf präsentiert auf Knopfdruck Sicherheit Rund um die Uhr. Natürlich können sich die Gäste aus dem Stadtteil auch eine der barrierefreien Wohnungen im Haus anschauen. Weil das Leben nicht nur aus Wohnen und Service besteht, zeigt der AWO-Ortsverein, wie gute Gemeinschaft und Freizeitgestaltung zusammen mit lauter netten Menschen gelingt.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt das Team um den Ortsverein-Vorsitzenden Hubert Honnef ebenfalls: Die Homberger AWO-Freundinnen und AWO-Freunde kümmern sich um das leibliche Wohl der Wissenshungrigen beim Tag der Offenen Tür.

Beitrag drucken
Anzeigen