(Foto: AdobeStock)
Anzeige

Wesel. Nach offiziellen Erhebungen sind derzeit fast eine halbe Million Menschen in NRW im Sinne des Pflegeversicherungsgesetztes pflegebedürftig. Meist handelt es sich dabei um Senioren, die nicht selten mehrfach erkrankt sind und an Demenz leiden. Fast drei Viertel dieser Pflegebedürftigen werden im häuslichen Umfeld versorgt, die Hälfte alleine von der Familie ohne professionelle Unterstützung!

Das Evangelische Krankenhaus Wesel bietet deshalb regelmäßig kostenlose Pflegeschulungen für Laien an. Unter dem Motto „Pflege lernen“ bekommen die Teilnehmer in kleinen Gruppen in jeweils drei aufeinander folgenden Treffen einen Einblick in grundlegende Pflegetechniken und Hilfen, um den (Pflege)-Alltag leichter zu bewältigen.

Thematisch bietet die Schulung einen vielfältigen Überblick – es geht um Mobilisation und Lagerung, richtige Ernährung bei Bettlägerigkeit, korrekte Handhabe von Hilfsmitteln und um Fragen rund um Leistungen der Pflegeversicherung. Der theoretische Unterricht wird durch praktische Übungen und wertvolle Tipps abgerundet. Auch individuelle Probleme finden in den Treffen Platz.

 

Die nächste Blockseminareinheit Laien-Pflegeschule findet jeweils dienstags am 12., 19. und 26. November statt.

 

Zudem gibt es das Angebot, am Gesprächskreis für Pflegende Angehörige teilzunehmen – dieser trifft sich immer jeden vierten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr im Seminarraum.

Infos gibt es unter www.evkwesel.de

Telefonische Anmeldung bei Koordinatorin Edith Hetkamp unter (02 81) 106 – 29 44 oder per E-Mail unter pflegelernen@evkwesel.de

Beitrag drucken
Anzeigen