v.l.n.r. EMG-Geschäftsführer und Essen Light Festival Direktor Richard Röhrhoff, der ehemalige Essener Kulturdezernent Oliver Scheytt, Oberbürgermeister Thomas Kufen, die Leiterin der Region Rhein-Ruhr der innogy SE Simone Ehlen, der amtierende Essener Kulturdezernent Muchtar Al Ghusain, der Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH Dirk Opalka und der Assessor des Kirchenkreises Essen Heiner Mausehund vor dem interaktiven Videomapping „Keys of Light“ vor der Marktkirche (Foto: Ian Siepmann / EMG)
Anzeigen

Essen. Am heutigen Abend, 25. Oktober 2019, ist das Essen Light Festival 2019 gestartet. Noch bis zum 3. November 2019 erwarten die Besucher 21 Lichtinstallationen und Videomappings auf einer rund zwei Kilometer langen Route in der Essener Innenstadt. Los geht es täglich ab Einbruch der Dunkelheit bis um 22 Uhr.

Beitrag drucken
Anzeigen