Thomas Sanderling (Foto: Aliona Bolkvadzeabclassic)
Anzeigen

Mülheim. Am Dienstag, dem 5. November 2019, gastiert das Novosibirsk Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Thomas Sanderling gemeinsam mit dem Hornisten Grigory Yakubovich in der Mülheimer Stadthalle. Auf dem Programm stehen Werke von Tschaikowsky und Mozart.

Mit Thomas Sanderling steht ein Weltstar am Pult des Novosibirsk Philharmonic Orchestras. Als Sohn des berühmten Dirigenten Kurt Sanderling in St. Petersburg aufgewachsen, schlug Thomas Sanderling schnell eine erfolgreiche Karriere ein. Nach seiner Ausbildung in St. Petersburg und Berlin wurde er Assistent von Leonard Bernstein und Herbert von Karajan. Der berühmte Komponist Dmitri Schostakowitsch bat ihn, die Erstaufführungen seiner Sinfonien in Deutschland zu dirigieren. Seither gilt Sanderling als Experte für die Werke Schostakowitschs. Er ist zugleich Chef des Novosibirsk Philharmonic Orchestra, des National Philharmonic Orchestra of Russia, des Osaka Symphony Orchestra und ständiger Gastdirigent an den wichtigsten Opernhäusern Europas.

Das Novosibirsk Philharmonic Orchestra hat sich in den vielen Jahren seines Bestehens weltweit einen hervorragenden Ruf erspielt. Vom berühmten russischen Dirigenten Arnold Kats im Jahr 1956 gegründet, unternahm das Orchester ab 1970 regelmäßig große Auslandstourneen. Im Rahmen seiner Europatournee 2019 präsentiert Sanderling mit seinem Orchester Werke von Tschaikowsky und Mozart. Mit der Streicherserenade von Tschaikowsky, inspiriert durch Mozart, steht ein äußerst beliebtes und facettenreiches Stück auf dem Programm.
Das Solokonzert des Abends, das Hornkonzert Nr. 3 KV 447 von Wolfgang Amadeus Mozart, besticht durch Spielwitz, melodischen Einfallsreichtum und ein spritziges und typisches Jagdhorn-Finale. Solist ist der junge, in Moskau geborene Hornist Grigory Yakubovich, der bereits als Solohornist der Baltic Sea Philharmonic eine rasante Karriere absolvierte.
Tschaikowskys Sinfonie Nr. 4 f-moll verspricht ein weiterer Höhepunkt des Abends zu werden: Angelehnt an Beethovens „Schicksalssinfonie“ enthält sie ebenfalls ein „Schicksalsmotiv“ und viel Emotionalität.

Musikinteressierte Zuhörer*innen sind herzlich zur kostenlosen Konzerteinführung mit Musikbeispielen durch die Konzertdramaturgin Eva-Susanne Rohlfing in den Kammermusiksaal der Stadthalle eingeladen, in der bereits ein Gespräch mit dem Dirigenten Thomas Sanderling, stattfinden wird.

 

Was: Novosibirsk Philharmonic Orchestra

Wann: Dienstag, 5. November 2019, 20 Uhr (Konzerteinführung 19.15 Uhr)

Wo: Stadthalle Mülheim an der Ruhr, Theodor-Heuss-Platz 1, 45479 Mülheim an der Ruhr

 

Karten gibt es ab 16,50 € bei allen bekannten reservix Vorverkaufsstellen. www.reservix.de Hotline: 0180 – 60 50 400 (0,20 Euro pro Anruf, Mobilfunkpreis maximal 0,60 Euro pro Anruf), sowie in der Touristinfo, Schollenstr. 1, 45468 Mülheim an der Ruhr, Telefon: 0208 – 960 960. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.

 

AUSSERDEM

Für alle, die Lust auf mehr Konzerte haben: Der Vorverkauf für das beliebte Konzert-Päckchen startet am Abend des Konzerts. Machen Sie anderen oder sich selbst eine Freude. Für 59 Euro erhalten Sie das liebevoll gestaltete Konzert-Päckchen mit drei abwechslungsreichen klassischen Konzerten.
Erhältlich an der Abendkasse der Sinfoniekonzerte oder beim Theater- und Konzertbüro: 0208 – 455 4114 oder: sinfoniekonzerte@muelheim-ruhr.de

Beitrag drucken
Anzeigen