(Foto: Polizei Duisburg)
Anzeige

Duisburg. Am Montag (28. Oktober) ist eine Duisburgerin (41) um 9:40 Uhr mit ihrem schwarzen Peugeot 207 die Bürgermeister-Pütz-Straße in Fahrtrichtung Ruhrort entlang gefahren. Hierbei nutzte sie den rechten von zwei Fahrstreifen. Kurz bevor sich die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengte, versuchte der Fahrer (29) eines schwarzen 5er BMW die 41-Jährige zu überholen und noch vor ihr einzuscheren. Bei dem Fahrmanöver kam es zu einer seitlichen Kollision beider Autos. Durch die Wucht des Aufpralles geriet der schwarze Peugeot auf die Gegenfahrbahn.

Ein Rettungswagen brachte die Verletzte zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die verständigten Polizisten sperrten die Unfallstelle zeitweilig ab und befragten Zeugen und den 29-jährigen Unfallverursacher. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen